Startseite
Aktuelles
Unsere Tiere
=> Nele
=> Isy
=> Jason
=> Gemma
=> Mia
=> Regenbogenbrücke
Galerie
Gästebuch
Kontakt
 

Mia

Unser Wunschkind Mia (ca. *2006)




 


Mia ist über die Organisation Hundeherzen.de (www.hundeherzen.de/index.html) zu uns gekommen. Zunächst war sie für zwei Wochen in Pflege. Wir konnten so in Ruhe entscheiden, ob es passt.
Mia wurde ausgesetzt gefunden und scheint viele Welpen gehabt zu haben.
Sie hat über ein Jahr in einem spanischen Tierheim in Figueres in einem Zwinger mit 15(!) anderen Hunden "gelebt" und zeigte sich stets ängstlich.
Mia wird auf ca. 5Jahre geschätzt. Sie ist noch sehr ängstlich, fasst aber mit jedem Tag mehr Vertrauen. Sie liebt es sich im Gras zu wälzen und auf dem Sofa zu schlafen, im Auto umher gefahren zu werden natürlich aber auch gekrault zu werden. Mia scheint Erziehung genossen zu haben, denn sie zeigt leichten Grundgehorsam, hört auf ihren Namen [es seie denn sie hat etwas Besseres zu tun ], zeigt an, wenn sie raus muss und kann alleine bleiben. Außerdem hat sie zwei unterschiedlich lange Ohren.
Ihren Dank zeigt sie mit endlosem Abschlabbern.


Mias neues Sicherheitsgeschirr:



Update (24.03.2012):
Nun kann Mia mittlerweile auch ohne Leine laufen, allerdings nur auf dem Feld. Wir müssen aber vorher schauen, ob "Rehfreie" Bahn ist, ansonsten würde sie jagen gehen. Wir sind dennoch froh, einen der wenigen Beagles zu haben, die auch ohne Leine laufen können.

Update: (17.10.2012):
Mia hat tolle Fortschritte gemacht. Laufen ohne Leine ist mittlerweile überall möglich, wenn man aufmerksam genug ist und sie genau lesen kann, um einzuschreiten, wenn sie auf eine Spur aufmerksam macht.
Sie hat jetzt auch einige Tricks auf Lager:
*Sitz (auch auf Entfernung)
*Platz (auch auf Entfernung)
*Pfötchen links
*Pfötchen rechts
*Five links
*Five rechts
*Ten (alle beiden Pfoten als Five geben)
*Peng (sie wird "erschossen" und stellt sich dann tot)
*Rolle
*Hase (sie sitzt auf dem Po wie ein Hase, was Männchen macht)
*Hop (irgendwo hochspringen)

Angst hat sie nur noch bei lauten Geräuschen oder gaaaanz vielen Hunden. Aber auch das wird immer besser.
Schlafen und Futtern sind nach wie vor ihre absolute Lieblingsbeschäftigungen.
Gebarft wird sie natürlich noch immer und verträgt es nach einigem hin-und herprobieren gut.
Ende November ist dann ihr erster Geburtstag bei uns (da wir das genaue Geburtsdatum nicht kennen, haben wir den Tag, wo sie zu uns gekommen ist, gewählt - ist ja schließlich wie eine zweite Geburt). Ihr neues Geschirr ist schon bestellt, eine Ideen für einen Geburtstagskuchen gibt es auch schon.

Fazit: Mia ist eine relativ selbstbewusste Hündin geworden, welche ziemlich schnell und gerne lernt. Lisa und Uwe sind rundum zufrieden mit ihr und Lisa kann mit absolut reinem Gewissen sagen, dass sie die Entscheidung, Mia zu sich zu holen, in keiner Sekunde bereut hat.

Update (27.01.2013):
Viele Hunde mag sie noch immer nicht. Doch im August diesen Jahres wollen wir zum Beagletreffen ins Siegerland (http://www.westerwaldbeagle.de/). Da werden über 100 Beagle sein; bis dahin muss das funzen

Ansonsten ist zu beobachten, dass wenn sie nicht richtig ausgelastet ist (2-3h pro Tag Gassi), kommt sie in so ein richtiges Flegelverhalten. Da lässt sie das Böckchen so richtig raushängen. Dann haben wir das Gefühl tatsächlich einen Beagle zu haben


Update (07.04.2013):
Mia hat dazu gelernt:

*Schäm dich (Video:
http://www.youtube.com/watch?v=TGsj7YljKHM)
*Apportieren (Video:
http://www.youtube.com/watch?v=AFwtSk1zSng&NR=1&feature=endscreen)

Update (09.04.2014)
Seit Nugget vermittelt ist, blüht Mia richtig auf. Sie hat sich allerdings auch einige seiner Flausen abgeschaut. So hat sie einmal Uwe ganz frech die Pizza abgeleckt als dieser unaufmerksam war. Das hätte sie sich vorher niemals getraut - also sie hätte es vielleicht in Erwägung gezogen, aber gemacht nicht.
Mit dem Hören wird es draußen wieder besser. Vor dem Urlaub hatte sie vermutlich zu wenig Auslastung, da Lisa nicht mehr stundenlang mit ihr gehen konnte. Aber da Lisa so langsam ihre Fitness wieder erlangt, kommt auch Mia wieder öfter in den Genuss ihre Nase auszulasten.

Update (29.05.2014)
Mia lernt jetzt die Leckerlies ganz sanft aus der Hand zu nehmen, also eher zu lecken. Außerdem war sie neulich mit dem Nachbarshund Peppi (Bilder sind in der Galerie) spielen. Das Nachbarskind (geb. im Januar) hat sich dabei ab und an lautstark gemeldet, aber Mia blieb gaaaanz cool. Sie ist schnuppern gegangen und hat dann weitergeschlafen.  Uwe und Lisa sind guter Dinge, dass sie ihren Nachwuchs gut verkraftet.
Sie hat aber nach wie vor Angst vor glatten Böden. Schau mal wie sie da
apportiert: www.youtube.com/watch.

Update (24.06.2014)
Mia hat die Urlaubszeit genossen und sich von Lisas Schwiegereltern furchtbar verwöhnen lassen (jetzt ist erst mal Diät und erneute Grunderziehung bezüglich des Bettelns angesagt). Die Hochzeitsnacht hat sie zusammen mit dem Hund von Uwes Eltern in einer Hundepension verbracht und soll das wunderbar gemacht haben.

Update (08.07.2014)
Mia bekommt jetzt die Analdrüse mit Antibiotikum gespült, da diese sich immer wieder füllt. Das ist eine unangenehme Prozedur und sie ist jedes Mal fertig mit der Welt.

"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=